POK - Hersteller von Brandbekämpfungsarmaturen - Geschichte

Geschichte


Über 40 Jahre Innovation

POK® wurde 1976 von Bruno Grandpierre in Paris / Frankreich gegründet und ist seit 1990 in Nogent-sur-Seine ansässig. Hier finden Sie wichtige Meilensteine, die unseren Weg bestimmt haben:

1967

Bruno Grandpierre studierte Maschinenbau an der ENSEM (École Nationale Supérieure d' Électricité et de Mécanique), einer renommierten Ingenieurschule in Nancy, Frankreich.

1976

Aufbauend auf seinen gesammelten Erfahrungen gründet Bruno Grandpierre POK im 17. Arrondissement von Paris, Frankreich.

1981

Das Unternehmen expandiert. POK zieht auf ein neues Areal von 60m² im 17. Arrondissement von Paris um.

1988

POK wächst weiter und zieht nach Montreuil, Frankreich. Das neue Firmengelände umfasst 300m².

1990

POK entscheidet sich für einen Umzug nach Nogent-sur-Seine, Frankreich, in eine 1.000 m² große Produktionshalle, um schnell auf die stark steigenden Nachfrage reagieren zu können.

1992

Die Markteinführung des ersten Hohlstrahlrohrs LEGENDE. Dieses Hohlstrahlrohr soll später das weltweit meistverkaufte POK-Hohlstrahlrohr werden.

1993

Anschaffung der ersten Mazak CNC-Maschine für die mechanische Fertigung.

1994

Bruno Grandpierre gründet ein weiteres Unternehmen, CRAN, in Nogent-sur-Seine. CRAN steht für Centre de Recherche Avancé Nogentais (Zentrum für fortgeschrittene Forschung von Nogent). Das neue Unternehmen verfügt über eine eigene Abteilung für Produktentwicklung. In den neuen Betriebsräumen werden auch Schlauchhaspeln montiert.

2000

POK gründet in Peking, China, eine Tochtergesellschaft. Dieses Unternehmen widmet sich der exklusiven Vermarktung von in Frankreich produzierten POK-Produkten in der Volksrepublik China, Republik China, Hongkong und Macao.

2003

Aufgrund der wachsenden Nachfrage nach Schlauchhaspeln gründet Bruno Grandpierre OK METAL in Nogent-sur-Seine,  um die Herstellung und den Verkauf von Schlauchhaspeln besser steuern zu können.

2005

Für die Marina Militare (Italienische Marine) entsteht eine neue Version des Hohlstrahlrohrs LEGENDE, die immer bereit ist, ihre Kunden und deren Bedürfnisse zu befriedigen.

2008

OK METAL zieht in ein neues Gebäude an der 9 Avenue Beauregard in Nogent-sur-Seine, Frankreich, das eigens für die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens gebaut wurde.

2009

Nach der italienischen Marine entwickelt POK für die Armada Española (Spanische Kriegsmarine) eine neue Version des LEGENDE-Hohlstrahlrohrs.

2011

Es ist das Jahr der Anerkennung, denn POK wird zum führenden Hersteller von Brandbekämpfungsarmaturen in Frankreich.

Das Unternehmen wächst weiter international und druckt seinen ersten Katalog in russischer Sprache, um weiter zu expandieren.

2013

POK erhält die Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 14001 durch DQS.

2014

Die Markteinführung des MONTMIRAIL-Monitors ist ein sofortiger Erfolg. Von Anfang an wird dieser Monitor in einer manuellen und elektrischen Version angeboten.

2015

POK gewinnt die "Super Trophée" für die beste Firma des Jahres in der Region Aube, Frankreich.

2016

Der Mazak Maschinenpark von POK erweitert sich auf die 24. Maschine. Die Inbetriebnahme der CNC-Maschine ermöglicht es, dem wachsenden Bedarf an Fertigungskapazitäten gerecht zu werden. Das LEGENDE-Hohlstrahlrohr feiert mit ihrer neuen Version ihren 14. Geburtstag und POK selbst wird 40 Jahre alt.

2017

Eine neue Version des MONTMIRAIL-Monitors wird vorgestellt, bei der neue Innovationen zum Einsatz kommen und viele Verbesserungen vorgenommen wurden.

Offizieller Unterstützer der
seit 2001